Über uns

Am. 1.März 1934 erfolgte die Gründung der Frima durch Johann Huesmann (geb. am 16.08.1906) und seiner Ehefrau Maria geborene Brink (geb. am 09.09.1908) mit Unterstützung des Elternhauses und Stammbetriebes in Borghorst. Erster Kunde war Johann Steinbach (Inh. des gleichnamigen Lederwarengeschäftes in der Hauptstrasse). Die Tageseinnahmen am Eröffnungstag betrugen 75 Reichsmark.

Nach der schweren Zeit der Kriegsjahre, in denen auch der Frimengründer in den Rußlandfeldzug geschickt wurde, machte 1953 Johannes “Hans” Huesmann (geb. am 06.06.1936) seine Gesellenprüfung, auf die 1959 der Meisterbrief folgte.

1965 wurde erstmalig ein Gefrierhaus angelegt. In dieser Zeit noch lange keine Selbstverständlichkeit.

Im Jahre 1972 übernahm Hans Huesmann den Betrieb und führte in den Folgejahren etliche Umbau und Erweiterungsarbeiten an Laden und Hausfront durch. So wurde neben dem Laden auch ein Grillrestaurant und der Plattenservice integriert.

1976 wurden erstmalig die überregional bekannten bayerischen Wochen durchgefürt, die bis heute jedes Jahr aufs neue zahlreiche Menschen in die Nordhorner Innenstadt lockt.

1979 wurde dann der jetzige Firmenchef Johannes Huesmann geboren. Nach seiner Lehre in Bayern, legte er 2006 seine Meisterprüfung in Münster ab.

1994 erfolgte der Größte Ladenumbau in dem der Imbis und die Fleischerei zu einem modernen Kombiladen zusammengelegt wurden.

Seid dem Tode von Hans Huesmann führen Johannes und seine Mutter Beatrix den Betrieb gemeinsam weiter.